Di. Jul 27th, 2021

Die Corona-Zahlen steigen wieder an. Frankreich erhöht deshalb den Druck auf Ungeimpfte und führt für Ärzte und Pflegepersonal eine Impfpflicht ein. Ein Vorbild auch für Deutschland?

Impfung oder faktisches Berufsverbot – vor diese Wahl stellt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron jetzt die Mitarbeiter im Gesundheitssystem, denn Frankreich hat eine Impfpflicht für Personal im Gesundheitsbereich eingeführt. Ärzte und Pflegekräfte haben nun bis Mitte September Zeit, sich gegen Corona impfen zu lassen. Wer danach noch keine Spritze erhalten hat, darf vorerst nicht mehr in seinem Beruf arbeiten und wird nicht mehr bezahlt.

„Wir müssen in Richtung einer Impfung aller gehen, weil das vorerst der einzige Weg zurück zu einem normalen Leben ist“, sagte Macron. In Italien gilt die Impfpflicht für Gesundheitsberufe bereits seit März. Auch Griechenland kündigte an, dass sich Beschäftigte im Gesundheitssektor ab dem 1. September verpflichtend impfen lassen müssen, in der Altenpflege sogar ab sofort.

Angesichts der hochansteckenden Delta-Variante und der etwas ins Stocken geratenen Impfkampagne stellt sich auch in Deutschland die Frage, wie sich die Impfquote verbessern lassen und eventuell eine Herdenimmunität erreicht werden könnte.

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.