Di. Jul 27th, 2021

Mit einem starken Kader reist die deutsche Mannschaft zum Olympia-Turnier. Bundesligastars sind dabei, hoffnungsvolle Talente. Was ist möglich in Tokio?

„Mit diesem Team wollen wir so weit wie möglich kommen und um die olympischen Medaillen mitspielen.“ Olympia-Trainer Stefan Kuntz hat nach der Kaderbekanntgabe für Tokio gleich mal klargemacht, wohin der Weg in Japan gehen soll.

Kuntz hat es geschafft, einen Kader aus erfahrenen Spielern und aktuellen U21-Europameistern zusammenzustellen. Angeführt wird das 19-köpfige Aufgebot von Max Kruse, Nadiem Amiri und Maximilian Arnold, die alle auch schon in der A-Nationalmannschaft unter Jogi Löw gespielt haben. Gerade vom exzentrischen Kruse, der eine überragende Saison mit Union Berlin gespielt (elf Tore in 22 Spielen) und sich mit dem Klub für Europa qualifiziert hat, wird einiges erwartet.

Kruse hat große Lust, in Tokio dabei zu sein. Im Urlaub in Mexiko erfuhr er von der Nominierung, sprach danach von der „Krönung meiner bisherigen Karriere. Im Trikot der deutschen Nationalmannschaft ein Turnier zu spielen, ist eine große Ehre“. Der 33-Jährige hatte seit 2015 nicht mehr das DFB-Trikot getragen. Er war damals von Bundestrainer Löw wegen Undiszipliniertheiten aus dem Kader geworfen worden.

Vielleicht ist es gerade der Fakt, dass es Kruse noch einmal allen zeigen will? Ist die Goldmedaille mit ihm drin? Und auch sonst ist Erfahrung dabei: Der zweite Bundesliga-Profi Arnold hat sich mit Wolfsburg in der letzten Saison für die Champions League qualifiziert. Er und Amiri feierten zudem mit der deutschen U21-Nationalmannschaft schon 2017 in Polen den EM-Titel. Beide wissen also ganz genau, worum es geht.

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.